Weihnachtsduft liegt in der Luft

Kekse backen hat etwas meditatives, finde ich. Und genau deshalb trommle ich an einem Tag im Dezember immer meine Backfreunde zusammen und wir legen einen Weihnachts-Feeling-Back-Tag ein. In der Backstube herrscht dann geschäftiges Treiben, im Hintergrund laufen die alten Weihnachtsscheiben und es duftet nach frisch gebackenen Keksen, Honig, Zimt, Marmelade, Butter und Schokolade. Für diesen einen Tag scheint die ganze Welt in Ordnung und man kann einmal so richtig abschalten.

Die mürben Sterne werden jedes Jahr nach dem traditionellen Rezept meiner Tante gemacht. Wir kleben fleißig mürbe Sterne mit selbst gemachter Marillenmarmelade zusammen. Meine Tante hat alle tollen Rezepte fein säuberlich, handschriftlich in ihrem dicken Rezeptbuch fest gehalten. Da das Rezept einfach super ist, möchte ich hier meine vorweihnachtliche Freude mit euch teilen.

816be7_4a95a7e8a340410d83adaf355a1c8593

Lasst euch vom Weihnachts-Feeling anstecken! Happy Backen!

Zutaten:

  • 180 dkg Butter
  • 11 dkg Zucker
  • 1 Dotter
  • 28 dkg Mehl
  • 1 P. Vanillezucker
  • Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:
Alle Zutaten auf ein Nudelbrett und fest kneten. Danach den Teig mit einem Nudelholz auswalken und mit einem Keksausstecher in Sternform ausstechen. Im Rohr ca. 10 Minuten mit Ober-und Unterhitze bei 190 Grad backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s