Herbstkranz selbst gemacht!

Der Herbst lädt mit seiner Farbpracht zu idyllischen Spaziergängen ein. Mein wichtigstes Utensil: Die Felco-Gartenschere, denn gerade im Herbst wachsen in unseren Breitengrade n viele Pflanzen, die sich optimal zum Trocknen kann. Da MUSS man ja fast sammeln gehen!

Geeignete Pflanzen und Sträucher sind beispielsweise Hagebutten, Ligusterbeeren, Clematis, Hortensien und Efeu. Beim Efeu am besten die Altersform sammeln (das ist die mit den Beeren), da die Ranken zu wenig verzweigt sind. Zusätzlich kann man beim Gärtner noch Erica (Heidekraut) und Silberkraut besorgen, dann wird der Kranz noch farbenprächtiger.

Zu Hause angekommen schneidet ihr die Schätze aus der Natur zurecht: Optimal ist eine Stillänge von ca. 8-12 cm, damit ihr euch dann später ganz auf das Kranzbinden konzentrieren könnt. Den Wickeldraht 2x um den Plastikreifen wickeln und verknoten und schon kann es losgehen!816be7_b10245d9abe440d1ac22688d2d374bf8

Jetzt werden abwechselnd die gesammelten Pflanzen verwendet. Ich empfehle euch hier mit etwas Buschigem wie z.B. einer Hortensienblüte oder Efeu zu beginnen, dann ist der Anfang leichter.

Danach legt ihr abwechselnd Erika, Ligusterbeeren usw. an (immer in kleinen Büscheln) und bindet wieder 2 Mal mit dem Wickeldraht rund herum, um die Materialien zu befestigen. 816be7_f76584921e6b48be9ff95d10b81ea40eAchtet darauf, dass ihr den Draht fest genug zusammen zieht, jedoch die Stiele dabei nicht verletzt. Hortensien sind beispielweise etwas empfindlicher (da die Blütenstiele nicht verholzt sind) und könnten daher leichter brechen. Bei den Hagebutten müsst ihr darauf achten, dass ihr euch nicht an den Fingern verletzt, da diese kleine Stacheln haben.

Achtet beim Binden darauf, dass sich die verwendeten Materialien in regelmäßigen Abständen wiederholen und dass der Durchmesser des Kranzes in etwa gleich bleibt. Oftmals neigt man dazu, den Kranz immer dichter und dichter zu binden.

Dies macht ihr dann so lange bis ihr (Überraschung! :)) wieder am Anfang angekommen seid und der Kreis sich sozusagen schließt. Hier versucht ihr so weit wie möglich zu binden, damit man nicht sieht, dass hier Anfang und Ende zusammen treffen. Den Wickeldraht 3x herum wickeln und den Draht hinten ein paar Mal herumwickeln oder sogar verknoten.816be7_5ef17d560d88466294eb01b5f5b8bd32

Um den Kranz noch zu perfektionieren könnt ihr noch ein hübsches Band in der passenden Farbe, wie hier auf dem Bild aus Jute herum zu binden, dann kann man diesen auch gleich optimal aufhängen. Alternativ kann man hinten auch ein Stück Draht, welcher dann zur Aufhängung dient, befestigen. Bitte darauf achten, dass keine losen Drahtstücke aus dem Kranz stehen, sonst könnte die Tür beschädigt werden.

Et Voila! Fertig ist der selbst gemachte Herbstkranz!816be7_b7a8a2b83eaf4f29a55b2cd13b499a98.jpg

 Benötigtes Werkzeug:

  •  1x Gartenschere
  • 1x Wickeldraht (Stärke: 0,7 mm)
  • 1x Plastikreifen (Durchmesser zwischen 17 und 25 cm)
  • 0,5 – 0,7 m Band oder Schleife für die Aufhängung

Ein Gedanke zu “Herbstkranz selbst gemacht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s